Görlitzer Krimiautorin stellt ihr neues Buch vor SZ – 8.2.2017

Görlitzer Krimiautorin stellt ihr neues Buch vor

Görlitz. Die Görlitzer Autorin Eveline Schulze liest am 15. Februar, 14.30 Uhr, in den Räumen des Demokratischen Frauenbundes auf der Kunnerwitzer Straße 16 aus ihrem neuen Kriminalroman „Die Tote auf den Gleisen. Authentische Kriminalfälle“.

Die Geschichte führt zurück ins Jahr 1954. Eines Morgens findet ein Streckenläufer der Reichsbahn eine Frau tot auf den Gleisen. Trotz winterlicher Temperaturen trägt sie weder Mantel noch Jacke. Die Kriminalpolizei ermittelt, dass es sich um die 20-jährige Studentin Ruth F. handelt. Man geht von einem Selbstmord aus… Das ist die Ausgangssituation für die Titelgeschichte des siebten Bandes von Schulze. Die Autorin begibt sich erneut auf Tätersuche. Aus Unterlagen und Zeugenberichten rekonstruiert sie minutiös den Hergang. Die Todesumstände jedoch sind widersprüchlich. Auf der Sterbeurkunde steht als Todesursache: überfahren, überrollt, nach Volkspolizeiangaben Suizid. Doch es gibt keine Spur von abgetrennten Gliedmaßen, wie man es beim Überfahren durch einen Zug vermuten könnte. (SZ)

http://www.sz-online.de/nachrichten/goerlitzer-krimiautorin-stellt-ihr-neues-buch-vor-3608003.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s