SZ-Online: Gemordet wurde früher wie heute

https://www.sz-online.de/nachrichten/gemordet-wurde-frueher-wie-heute-3949409.html

Advertisements

Das Neue Berlin – Die Jawa-Bande – Eveline Schulze – Die Jawa-Bande – Authentische Kriminalfälle aus der DDR – 224 Seiten, 12,5 x 21,0 cm, brosch., mit Abb. – erscheint 16. Mai 2018 – Buch 12,99 € ISBN 978-3-360-01335-4 eBook 9,99 € ISBN 978-3-360-50152-3 ……. Ein Fall von Selbstjustiz, Bandenkriminalität und ein Mord im Rotlicht-Milieu – in ihrem neuen Buch greift Eveline Schulze drei Verbrechen auf, die sich in den 70er und 80er Jahren ereigneten. Spannend schildert die Autorin Tathergang und Ermittlungsarbeit. Zwei achtzehnjährige Mädchen erschlagen einen Mann. Die Tat sorgt Ende der achtziger Jahre für Entsetzen. Als die Polizei die Hintergründe aufdeckt, erscheint sie als ein erklärbarer Racheakt. Im Fall der »Jawa«-Bande, einer Gruppe Jugendlicher, die Schlägereien inszenieren und junge Frauen entführen und vergewaltigen, schleusen die Ermittler V-Leute ein und können so die Täter dingfest machen. Auch in einem der ungewöhnlichsten, zudem grenzübergreifenden Fälle der siebziger Jahre ermittelt die Polizei mit Erfolg. In einem polnischen Hotel werden Porno-Filme gedreht und in Görlitz vertrieben. Die »Schauspielerinnen« selbst werden ebenfalls angeboten. Dann wird der Kameramann tot aufgefunden. Mit der Überführung des Täters fliegt auch das gut funktionierende Geschäftsmodell auf. …….. Eveline Schulze , geboren 1950, studierte Journalistik und war bei der Kriminalpolizei Görlitz tätig. Sie legte mit »Mordakte Angelika M.« (2007), »Kindsmord« (2009), Liebesmord« (2010), »Mord in der Backstube« (2012), »Kindsleiche im Ofen« (2013), »Vaters Pistole« (2015) und »Die Tote auf den Gleisen« (2016) bereits sieben erfolgreiche Sammlungen authentischer Kriminalfälle vor. Inzwischen folgen Reiseunternehmen den Spuren der Autorin und besuchen von ihr behandelte Tatorte in Görlitz. …………. Autorenlesung Eveline Schulze – Buchen sie schon jetzt für dieses Buch ihre Autorenlesung unter: mobil..: 01624390767 whatsapp: 01624390769 Email: goerlitzblog@gmail.com

Cover Java schulzeEveline Schulze Görlitz Foto Wehnert (1)

Porträt Foto: Matthias Wehnert

08. Dezember 2017 | 19:12 Uhr Buchlesung In der Nieskyer Bibliothek wird ein Mord aufgeklärtNiesky. Zu einer Mordaufklärung lädt die Stadtbibliothek Niesky für den 12. Dezember 2017 ein.Spannung liegt noch vor den Festtagen in der Stadtbibliothek Niesky, Zinzendorfplatz 10, in der Luft. Die Görlitzer Autorin Eveline Schulze stöbert dort am Dienstag, 12. Dezember 2017, in ihrem Buch „Die Tote auf den Gleisen“ zum 7. Mal echten Kriminalfällen aus der Region hinterher und nimmt die Zuhörer mit auf die Verbrechersuche.Ob ein vertuschter Mord oder ein Täter mit Hang zu Brillen – die authentischen Fälle werden genauestens rekonstruiert und spannend erzählt, kündigt Kristin Sprechert von der Bibliothek an. Und: „Für die Krimifans wird zur Stärkung der Nerven ein würziger Glühwein angeboten.“Der Eintritt kostet drei Euro. Weitere Infos gibt es unter 03588 209854.(dh)

https://www.lr-online.de/lausitz/weisswasser/kultur/krimilesung-eveline-schulze-stellt-in-niesky-ihr-buch-die-tote-auf-den-gleisen-vor_aid-6926472